Sani-Aktuell

Orthesen

x230 y 47130b 2012 01Eine Orthese ist ein orthopädisches Hilfsmittel zur Stabilisierung, Entlastung, Ruhigstellung, Führung oder Korrektur von Gliedmaßen oder des Körpers. Sie hat die Form eines äußeren Stützapparates, der das vorhandene Körperteil in Form und Funktion ergänzen soll. Eine Orthese überträgt von außen mechanische Kräfte auf den menschlichen Körper, um so die Statik und Dynamik des Skelett- und Muskelapparates positiv zu beeinflussen. 

 

Unterschiedliche Orthesenarten

Orthesen werden eingeteilt in Orthesen für die untere und die obere Extremität. So gibt es Fuß- und Sprunggelenksorthesen, Knie-Orthesen, Hüftorthesen und Kombinationen, wie zum Beispiel eine Hüft-Knie-Knöchel-Fuß-Orthese. Dies ist insbesondere dann notwendig, wenn mehrere therapeutische und behinderungsausgleichende Maßnahmen gleichzeitig erforderlich sind. Zu den Orthesen für die obere Extremität und den Rumpf zählen Orthesen für Handgelenk und Finger, für die Halswirbelsäule, für Schulter und Ellenbogen sowie Rücken- und Rumpforthesen.

Konfektionierte und individuelle Orthesen

Die Anpassung einer Orthese ist aufwendig und muss immer von einem Fachmann vorgenommen werden. Moderne Orthesen sind leicht und haben ein sportliches Aussehen. Sie können - nach genauer Anleitung - vom Patienten selbstständig angelegt werden. Spezielle Fertigungen sind sogar wasserfest.

Gemeinsam mit dem Arzt wird entschieden, ob eine konfektionierte Orthese den Anforderungen genügt oder eine individuelle Orthese angefertigt werden muss.

Unser ortho team-Tipp

Sie finden bestimmt einen unserer 160 ortho team-Fachhändler in Ihrer Nähe, der Ihnen sowohl ein ganzheitliches Behandlungskonzept in Kombination mit medizinischen und physiotherapeutischen Maßnahmen als auch Qualitätsprodukte anbieten bzw. individuell herstellen wird.

Unsere Orthesen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Funktionalität, einer komfortablen Passform und einem hohen Tragekomfort aus.